Transkription

Ein Schreibüro ist ein Unternehmen, das Reden oder gesprochene Worte oder auch handschriftlich geschriebene Texte in ein gedrucktes oder elektronisches Dokument umwandelt. Transkriptionen werden häufig für geschäftliche, juristische oder medizinische Zwecke benötigt. Die häufigste Art der Transkription ist die Umsetzung gesprochener Sprache in geschriebenen Text, wie zum Beispiel ein Interview.
Andere Beispiele sind die Aufzeichnungen durch Reporter oder die von einem Arzt aufgezeichneten gutachterlichen Notizen und OP-Protokolle. Einige Schreibbüros entsenden Mitarbeiter zu familiären Veranstaltungen, Seminaren oder Vorträgen, die dann vor Ort die gesprochenen Inhalte in geschriebenen Text umsetzen. Andere Büros setzen auch aufgezeichnete Diktate oder Reden um. Für den Transkriptionsdienst fallen dann unterschiedliche Preise und Methoden der Preisgestaltung an. Dabei kann pro Zeile oder pro Wort oder insgesamt nach Zeitaufwand abgerechnet werden.
Interviews:
Noch vor 1960 war die Transkription von Interviews eine schwierige Aufgabe; die Sekretärinnen mussten sich mit Stenographie notieren, was gesprochen wurde. Sie mussten auch stets dort zur Stelle sein, wo ihre Arbeit erforderlich war. Erst mit der Einführung der Diktiergeräte wurde die Arbeit einfacher und es entstanden neue technische Möglichkeiten. Texte können nun per E-Mail verschickt werden, so dass die Schreibkräfte im Schreibbüro im Großraum Hamburg die Arbeit in ihrem eigenen Büro ausführen können, ohne den Kunden aufsuchen zu müssen. Auf diese Weise können Schreibkräfte von zu Hause aus für mehrere Kunden zur Verfügung stehen und dadurch in erheblich kürzerer Zeit die notwendigen Korrekturen vornehmen.
Zurück zur Startseite Home